Designleuchten-Hersteller eröffnete Flagshipstore

Mitte Oktober eröffnete das Münchner Designleuchten-Unternehmen Occhio seinen neuen, spektakulären Flagshipstore im Herzen der Landeshauptstadt. Der Occhio store Brienner Quartier setzt auf über 300 qm neue Maßstäbe in Architektur und Design und bietet so ein einzigartiges Licht- und Markenerlebnis.

Mehr als 600 begeisterte Gäste feierten mit Occhio die Eröffnung der neuen Räume und erlebten in angeregter Atmosphäre eine spannende Mischung aus Architektur, Lichtgestaltung und Produktinszenierung. Mit einer faszinierenden Show aus Video und Tanz wurde das Licht symbolisch in den neuen Flagshipstore gebracht und stimmte das Publikum auf das Occhio Produkt-Universum ein.

Mitten im Herzen von München, prominent gelegen im Luitpoldblock an der Ecke Brienner Straße/Maximiliansplatz, wartet Occhio mit einem neuen, stylischen Flagshipstore auf. Im neuen »Occhio store Brienner Quartier« bietet das Unternehmen auf über 300m² eine interaktive Marken- und Erlebniswelt.

Hier werden nicht nur die einzigartigen Leuchtensysteme von Occhio umfassend präsentiert, sondern auch deren innovative Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten erlebbar gemacht. „Wir wollen ein Zeichen für Lichtkultur setzen: Durch die exponierte Platzierung des Flagshipstores mitten im Zentrum von München, zeigen wir verstärkt Präsenz an unserem Unternehmenssitz und werden noch mehr Menschen für die innovativen Produkte von Occhio und deren Lichtqualität begeistern“, so Axel Meise, Gründer und Designer von Occhio.

Das multifunktionale Konzept des Showrooms wurde gemeinsam mit dem renommierten Architekturbüro einszu33 umgesetzt. Im Fokus steht dabei eine warme und stimmungsvolle Atmosphäre, die einer klar lesbaren sowie puristisch inszenierten Produktwelt gegenübersteht. Der Flagshipstore verteilt sich auf zwei Ebenen.

Der Besucher wird in einem einladenden, hellen Showroom empfangen. »space stations« dienen zur Präsentation der verschiedenen Leuchten- und Strahlerserien und laden zum interaktiven Kennenlernen der Produkte ein. Gleichzeitig werden die neuen, warmen Oberflächen in wohnlichen Style-Welten inszeniert. Ein absolutes Highlight ist die über 20 qm große Video Wall, auf der die Markenwelt von Occhio und aktuelle Projekte zum Thema Lichtkultur präsentiert werden.

Eine Brand Wall aus Gestein und mit echten Pflanzen begrünt steht symbolisch für die evolutionäre Philosophie von Occhio und rundet das Gestaltungskonzept des Raumes ab. Im Untergeschoss erlebt der Besucher in einem puristisch weiß gehaltenen »light space« die Wirkung von Licht und Lichtqualität im Raum und kann interaktiv seine eigene Lichtatmosphäre kreieren.

Der Occhio store Brienner Quartier ist der dritte Flagshipstore und wichtiger Teil der Vertriebsstrategie von Occhio. So wird das Unternehmen neben den über 300 Handelspartnern in Europa in den kommenden Jahren in strategisch wichtigen Metropolen eigene Flagshipstores eröffnen. Darüber hinaus entstehen gemeinsam mit einem selektiven Kreis von Handelspartnern europaweit weitere Brandstores.

www.occhio.de


Das könnte Sie auch interessieren:

Glamouröse Eröffnung des Wolford Flagship Stores



Wolford hatte mit einem Opening-Event seinen neuen, über 100 qm großen Flagship-Stores in der Weinstraße 11 eröffnet mit rund 140 geladenen Gästen.

Zusammen mit den Gastgebern Ashish Sensarma (Wolford CEO), Axel Dreher (COO), Andreas Klefisch (Geschäftsführer Deutschland) und Grit Seymour (Creative Director) feierten auch die Schauspielerinnen Marie Bäumer, Katja Flint, Lisa Martinek, Aylin Tezel und Natalia Wörner sowie die Moderatorin Karen Webb.

Ein Highlight des Abends war der Live-Act von Femme Schmidt: Die 25jährige, in Berlin und London lebende Sängerin und Songwriterin, verzauberte das Publikum mit ihrer Stimme und kraftvoll jazzigem Pop.

Für die weitere musikalische Begleitung des Abends zeichnete die Hamburger DJane Bobbie verantwortlich. Außerdem konnten die Damen unter den Gästen sich halterlose Strümpfe mit ihren Initialen aus Swarovski Elements personalisierten lassen.

Kulinarisch hat das Team von Dahlmann Catering die Gäste mit Champagnercocktails und sommerlich leichtem Fingerfood verwöhnt: Rosa Lammpralinen, marinierte Garnelen, weiße Tomatenmousse, Lavendel-geräucherte Entenbrust, Jakobsmuschel-Lolly, Brunnenkresse-Cappuccino mit Gänseblümchen, N.Y. Cheesecake, Frucht-Tartelettes und Macarons in bunten Frühlingsfarben ließen keine Wünsche offen.


Video






In bester Innenstadtlage wird im Flagship-Store die komplette Wolford Kollektion inszeniert. Auf der Verkaufsfläche, verteilt auf zwei Etagen, präsentiert die österreichische Traditionsmarke seit dem 5. März alles, was das Frauenherz höher schlagen lässt: Luxuriöse Legwear, verführerische Lingerie und Bodywear sowie anziehend-schönes Clothings von höchster Qualität und mit dem unvergleichlichen Wolford-Tragegefühl.

Die Bügelpresse verbleibt weitere vier Wochen im Store, so dass sich jede Kundin bis Ende
April ihre halterlosen Strümpfe oder andere Wolford-Produkte individualisieren kann.

Die Wolford AG mit Hauptsitz in Bregenz am Bodensee (Österreich) unterhält 16 Tochtergesellschaften und vertreibt ihre Produkte in rund 60 Ländern über mehr als 270 Monobrand-Verkaufsstandorte (eigene und partnergeführte), ca. 3.000 Handelspartner und online.

Das an der Wiener Börse notierte österreichische Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013/14 mit rund 1.560 Beschäftigten einen Umsatz von 155,87 Mio. €. und ist eine weltweit führende Herstellermarke für luxuriöse Strümpfe und exklusive Lingerie.

Der Store ist montags bis samstags durchgängig von 10 bis 20 Uhr geöffnet. www.wolford.com

Weitere Artikel bis 2011